Sportwandern??? Was soll das denn sein?

… fragte mein Kollege Andreas.

Nun, Sportwandern bedeutet für mich, etwas zügiger und etwas weiter und mit etwas weniger Pausen zu wandern.

„Davon habe ich gelesen, das sind immer diese 100km Touren, oder?

Nee, eigendlich bedeutet es für mich immer etwas außerhalb der persönlichen Komfortzone unterwegs zu sein. Wenn man eigentlich am liebsten 15 km wandert, bei schönem Wetter und wo es schön grün ist dann sind wir 20km im Hafen unterwegs egal wie das Wetter ist.

„..und was bringt das?“

In aller erster Linie Spaß, und die körperliche Fitness steigt enorm. Auch den psychologischen Effekt solltest du nicht unterschätzen: du schaffst im Laufe der Zeit Dinge von denen du nie geträumt hättest.  Meine Teilnehmer*innen wollten von Beginn an niemals übermäßig weite Touren wandern (was immer das bedeutet). Im vergangenen Jahr sind sie dann im strömenden Regen von Hamburg nach Lübeck gewandert. Das Ganze waren 65 km hat 15 Stunden gedauert. Darauf kann jede Teilnehmer*in sehr stolz sein (Sind sie auch !!!)

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.